Um die Regeln einfach formulieren zu können, unterteilen wir die Valenzelektronen am zentralen Atom in:
- Bindungselektronen zu andern Atomen

- Einsame Elektronenpaare ("Lone Pairs" : LP's)


Und wir definieren:

Zentren Z = Nachbaratome + LP's

Damit lauten die Regeln:



VSEPR - Regeln


1. Regel:

Die Zentren wollen möglichst weit voneinander entfernt sein

2. Regel:

LP's sind eher voluminöser als Kerne (nur negative Ladung!);

bei Z = 5 bevorzugen sie äquatoriale,

bei Z = 6 gegenüberliegende Positionen





Ausführliche Beschreibung des Vorgehens am Beispiel des Moleküls SO2.


Weitere Beispiele:
Z = 6   Oktahedral:                      SF6, BrF5

Z = 5   Trigonal Bipyramidal:      PF5, SF4

Z = 4   Tetrahedral (109.5°):        CH4, H2O

Z = 3   Trigonal planar (120°):     BF3, H2CO

Z = 2   Linear (180°):                  BeH2, CO2








© 1998 Hanspeter Huber, Institut für Physikalische Chemie der Universität Basel