Die Struktur am Phosphor von PF5

Phosphor steht im Periodensystem unter Stickstoff in der Gruppe V und hat somit 5 Valenzelektronen. Fluor steht in der Gruppe VII und hat somit 7 Valenzelektronen. Die Oktettregel nach Lewis wird an den Fluoratomen erfüllt, wenn jedem Fluor zur Bindungsbildung noch ein Elektron des Phosphors zugeteilt wird. Dessen Valenzelektronen werden damit aufgebraucht, wobei die 5 Bindungen am Phosphor die Oktettregel natürlich nicht erfüllen, was aber für die Elemente der dritten Periode auch nicht unbedingt der Fall sein muss. Damit hat Schwefel 5 Zentren (hier Atome) benachbart. Diese haben maximalen Abstand in der trigonalen Bipyramide, womit sich die nachfolgende Struktur ergibt:






© 1998 Hanspeter Huber, Institut für Physikalische Chemie der Universität Basel