Grundbegriffe                                Fehlermodell

Wir können uns einen Fehler aus vielen kleinen Teilfehlern zusammengesetzt denken und nehmen der Einfachheit halber an, dass diese kleinen Fehler alle absolut gleich gross seien, aber das Vorzeichen durch Zufall bestimmt werde. Dies entspricht dem untenstehenden Nagelbrett. Bei jedem Nagel kann die Kugel mit gleicher Wahrscheinlichkeit nach rechts oder links abgelenkt werden. Dieses können Sie mit 2,4 oder 8 Fächern simulieren.

Es resultiert eine Binomialverteilung. Könnten Sie die Fächerzahl immer grösser wählen, so würde das Histogramm der Binomialverteilung sich immer mehr der sogenannten Normalverteilung (Gauss'sche Glockenkurve) annähern.


Hanspeter Huber, Departement Chemie der Universität Basel