Multiplikative Verteilung                     Multiplikative Verteilung

Trennen von Stoffgemischen

Damit Sie ein Gemisch durch Ausschütteln trennen können, muss v des einen Stoffs viel grösser, v des anderen Stoffs viel kleiner als 1 sein. Dies können Sie manchmal durch geeignete Wahl der flüssigen Phasen erreichen. In der Organischen Chemie wird dies vielfach durch Änderung des pH-Werts der wässerigen Phase gemacht (z.B. "Ansäuern").

Sind die Verteilungskoeffizienten der Stoffe eines Gemischs zu ähnlich, so ist die Trennung durch Ausschütteln sehr unvollkommen.
Eine Verbesserung ist in diesem Fall durch eine multiplikative Verteilung (wiederholtes Ausschütteln) möglich. Das Vorgehen ist auf den folgenden Seiten dargestellt.