UNIVERSITY OF BASEL DEPARTMENT OF CHEMISTRY Logo der Universität Basel
Home  HOME UNIVERSITY FACULTY PHIL. II
What to do first
Bachelor
Master
Graduate Studies/PH.D.
Post-Doc
Sekundarlehramt
Vorlesungsverzeichnis, Stundenpläne
Studienreglemente
General Information
Industriepraktika, Auslandaufenthalte
Studierende und ihre Gruppierungen
Gymnasien
Diverses
Info zum Berufsbild Chemikerin/Chemiker

Wenn Sie Fragen zum Berufsbild der Chemikerin bzw. des Chemikers haben, wenn Sie wissen wollen wie der Berufsalltag aussieht und wie gut die Chancen auf eine Stelle in diesem Beruf sind, finden Sie hier die Kontaktadressen zu Chemikerinnen in der Industrie.


Dr. Xenia Beyrich-Graf
Ciba Specialty Chemicals Inc.
Schweizerhalle
WS 2090.5.06
P.O.Box
CH-4002 Basel (Switzerland)
Tel. ++41 61 63 69356
Fax ++41 61 63 69439

Ich arbeite in der Prozessentwicklung der Ciba Spezialitätenchemie und leite dort einen Pilotbetrieb.

In der Prozessentwicklung werden die Synthesen für neue Produkte (Additive, Pigmente, Farbstoffe) optimiert und auf Produktionsmassstab gebracht.

Mit ihren vielfältigen Kontakten zu Forschung, Produktion und Geschäftseinheiten bildet die Prozessentwicklung den idealen Einstieg von Chemikerinnen in das Berufsleben.

Dr. Nicole End
Ciba SC
Group Research
K-420.2.18
4002 Basel
Tel.: 061 636 60 24
Fax: 061 636 40 11


Zu Beginn des Jahres 2002 wurde in der Ciba SC eine Abteilung mit dem Namen "Group Research" gegründet. Diese Gruppe, bestehend aus 9 Laboreinheiten und rund 25 Mitarbeitern, stellt eine Art zentrale Forschungseinheit dar. Ziel dieser Gruppe ist es einerseits, neue Technologien zu implementieren und diese für die Forschungsgruppen innerhalb der fünf Segmente der Ciba zur Verfügung zu stellen. Andernseits wird auch Forschung hinsichtlich neuer Märkte betrieben. Group Research hat dabei drei Forschungsschwerpunkte: Biokatalyse, Katalyse und Materialforschung.

Meine Aufgabe in Group Research bewegt sich im Umfeld Katalyse - Biokatalyse. Einerseits verwenden wir diese beiden Technologien, um bestehende Prozesse damit zu optimieren (Prozessforschung, -entwicklung). Auf der anderen Seite kann man diese Technologien benutzen, um neue Effekte und damit neue Produkte zu entwickeln ("Catalysis beyond synthesis").

Dr. Paula Walser

Adresse Privat:
Wartenbergstr. 59E
4133 Pratteln
Tel. Privat: 061 821 07 11

Ich habe Chemie an der Universität Basel studiert und im Dezember 1993 mit einer Doktorarbeit in organischer Chemie abgeschlossen.

Anschliessend habe ich ein zweijähriges Postdoktorat in der Forschung der Pharmadivision der damaligen Ciba absolviert.

Bisherige Berufstätigkeiten (bei verschiedenen Arbeitgebern):
4 Jahre tätig im Bereich Qualitätskontrolle (Analytik); danach 4 Jahre in der Qualitätssicherung im Pharmabereich.